Montag, 30. März 2020

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

 

in der letzten Woche vor den Osterferien möchte ich mich bei euch noch einmal melden. Wie geht es euch? Das Lernen von zuhause ist für euch sicherlich nicht immer leicht. Wir alle  vermissen den Unterricht in der Schule und die Gespräche mit den Mitschülern und Lehrern.

 

Auch das Osterfest werden wir dieses Jahr nicht wie gewohnt feiern können. Der Gottesdienst an Ostern, das gemeinsame Frühstück oder das Eiersuchen mit Freunden und Bekannten ist derzeit nicht möglich.

 

Doch gerade in dieser Zeit der Unsicherheiten, Entbehrungen und Trauer ist die Ostergeschichte aktueller denn je. Wir wollen uns deshalb mit der Bedeutung der Auferstehung Jesu für uns Menschen beschäftigen. Dazu sende ich euch einige Gedanken und Arbeitsaufträge.

 

1.      Lies bitte den 2. Teil der Passions- und Ostergeschichte aufmerksam durch (nur für die Klassen 5-7)

 

2.      Male und schneide die beiden Bilder zur Auferstehung aus, ordne sie in die richtige Reihenfolge und klebe sie in dein Heft. Schreibe zu jedem Bild einen passenden Satz. (Überschrift: Die Auferstehung Jesu) (nur für die Klassen 5-7)

 

3.      Lies dir den Text: „Gott lässt Jesus nicht hängen“ aufmerksam durch und beantworte die Fragen zum Text. (Klebe das Blatt in dein Heft und schreibe die Antworten darunter.)

 

4.      Wie haben die Frauen auf den Tod Jesu reagiert?

 

Die Frauen waren geschockt: Jesus, der ihnen eine neue Welt eröffnete war plötzlich nicht mehr da! In ihn hatten sie all ihre Hoffnungen und Erwartungen gesetzt. Doch mit dem Tod Jesu schien plötzlich alles vorbei. Nichts war mehr so wie vorher. Wie wird es nur weitergehen?

 

Vielleicht gehen auch dir manchmal ähnliche Gedanken durch den Kopf.

 

Nichts ist mehr so wie vorher:

 

 „Ich kann mich nicht mehr mit Freunden treffen!“ „Ich darf nicht mehr zum Sporttraining gehen (Fußball, Handball, usw.) „Ich kann nicht in die Schule gehen und mich auf Schulaufgaben, Abschlussprüfungen vorbereiten.“ „Ich muss auf meinen Musikunterricht verzichten.“ „Ich darf nicht ins Kino, zum Shoppen, an den Spielplatz…“

 

Es gibt vieles auf was wir momentan verzichten müssen.

 

Wie wird es nur weitergehen?

Wie haben die Frauen auf diesen großen Verlust reagiert?

Sie haben sich nicht entmutigen lassen. Die Frauen haben alle ihre Kraft gebündelt und wurden aktiv. Sie haben sich nicht in ihre Häuser zurückgezogen und sind in Selbstmitleid verfallen. Sie gingen zum Grab und haben etwas Wundervolles entdeckt:

 

Jesus ist nicht tot. Er ist auferstanden und lebt in uns weiter. Erzählt es allen weiter: Es gibt ein Leben nach dem Tod!

 

Was können wir aus dem Verhalten der Frauen für unser Leben lernen?

 

Jetzt ist es wichtig durchzuhalten und nicht aufzugeben. Kraft und Hoffnung zu schöpfen und diese weitergeben! Es gibt ein Leben nach dieser Krise!

Doch was heißt das konkret für meine momentane Situation?

Nutze die Zeit mit sinnvollen Tätigkeiten, aus denen du neue Energie, Mut und Zuversicht schöpfen kannst und gib diese an deinen Mitmenschen weiter.

 

Folgende Arbeitsaufträge sollen dir dabei helfen. (Such dir zwei von den vorgeschlagenen Aktionen aus!)

 

1.      Gestalte ein „Hoffnungsmandala“ aus Naturmaterialien!

 

2.      Such dir eines der „Auferstehungsmandalas“ aus und male sie aus!

 

3.      Unterstütze deinen Eltern im Haushalt: Beim Kochen, Putzen usw.

 

4.      Lies ein gutes Buch!

 

5.      Nimm dein Instrument und übe deine Lieder oder komponiere selbst!

 

6.      Melde dich bei einer Person (Telefon, WhatsApp, Email, Brief…), die sich über einen Kontakt mit dir freuen würde! (Oma, Opa, Freunde…)

 

7.      Nutz die Zeit für Dinge, die du schon lange vor dir „herschiebst“ (z.B. Zimmer aufräumen, …)

 

8.      Strukturiere deinen Tag (feste Zeiten fürs Aufstehen, für Schulaufgaben, Essen usw.)

 

9.      Unternimm einen schönen Spaziergang mit deiner Familie und genieße die Natur!

 

10.  Überrasche deine Familie mit einem Fest an Ostern! (Frühstück, Ostergeschichte, Eiersuche, Bräuche an Ostern)

 

 

 

Ich wünsche dir die nötige Kraft und das nötige Durchhaltevermögen und freue mich sehr, wenn ich euch gesund und munter in der Schule wiedersehe!

 

Viele Grüße,

Eure Frau Hofmann

 

Liebe evangelische Schüler der 9. Klassen,

 

ich hoffe es geht euch gut und das Lernen zuhause hat sich eingespieltJ

 

Wir wissen nicht, wie lange die Schulen geschlossen bleiben und wann wir den regulären Schulbetrieb wieder aufnehmen können.

 

Es könnte sein, dass wir sehr kurzfristig die 2. Kurzarbeit in evangelischer Religion schreiben müssen. Im Moment ist sie für den 22. April anberaumt. Für diesen Fall möchte ich euch schon jetzt eine Sammlung mit den für die Kurzarbeit relevanten Themen zukommen lassen.

 

Ich hoffe sehr, dass wir uns bald wiedersehen!

 

Passt gut auf euch auf!

Eure Frau Hofmann

Download
Stoffsammlung zur Kurzarbeit
Religion 9_Kurzarbeit.pdf
Adobe Acrobat Dokument 39.2 KB

Download
Religion_EV_Arbeitsaufträge.pdf
Adobe Acrobat Dokument 631.7 KB
Download
ReligionEV_Anleitung Quiz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 42.7 KB

Download
Quiz Dies und Das aus Religion.pdf
Adobe Acrobat Dokument 20.8 KB
Download
Quiz Kirche und Gemeinde.pdf
Adobe Acrobat Dokument 61.0 KB

Download
Quiz Ostern.pdf
Adobe Acrobat Dokument 20.9 KB