Schulleben im Wahlunterricht

 

Bin ich sprachlich, sportlich, technisch oder doch musikalisch und kulturell interessiert?

 

Unsere Schüler haben im Wahlkurs über den regulären Unterricht hinaus eine Möglichkeit der Begegnung und des gemeinsamen Lernens und Erlebens. Sie knüpfen Kontakte jenseits des Klassenverbandes und finden Interessengemeinschaften. Die Teilnehmer erleben die Schule von ihrer entspannten Seite, denn Wahlkurse üben keinen Leistungsdruck aus.

Der Wahlunterricht findet grundsätzlich nachmittags statt, meistens in der 7. oder  8. Stunde. Entscheidet sich ein Schüler zur Teilnahme an einem Kurs, so gilt die Anmeldung verbindlich für das ganze Schuljahr.





Wahlunterricht 2017/18


Kultur und Gesellschaft

 

Der Debattierclub

 

Angebot gilt für Klasse 8 – 10

 

Aus den vorhandenen weltpolitischen Unruhen ergab sich letztes Jahr die Nachfrage in einem Wahlfach darüber diskutieren zu lernen und Hintergründe zu erschließen. Deshalb werden in diesem Kurs folgende Lerninhalte Gegenstand sein:

 

1.      Wie sieht eine Debatte über ein Thema aus?

 

2.      Welches Ziel hat eine Debatte?

 

3.      Welche Regeln sind einzuhalten?

 

4.      Wie bereite ich mich darauf vor?

 

5.      Welche Hintergründe muss ich dazu wissen?

 

6.      Wie kann ich eine Diskussion leiten bzw. worauf muss ich als Leiter achten?

 

Dies werden wir überwiegend anhand selbstgewählter, aktueller politischer und gesellschaftlicher Themen (z.B. Flüchtlingslage, Umweltproblematik, Generationenvertrag, …) üben. Der Kurs richtet sich an Schüler der 8. bis 10. Klassen, bildet das Allgemeinwissen, schult das Hinterfragen der logischen Ursachen, setzt eine Bereitschaft zum selbstständigen Informieren voraus und bereitet auf die Auseinandersetzung mit wesentlichen Fragen des Lebens als Erwachsener vor. Dabei setze ich das Augenmerk darauf, dass die Beschäftigung mit solchen Themen auch Spaß machen kann.

 

Schülerzeitung "Bienenstich“

 

Mach mit bei den Schulhausreportern!
Ziel dieses Wahlfaches ist es ein Themenheft zu einem selbst gewählten Thema zu erstellen. Du solltest gerne schreiben, neugierig sein und dich für viele Dinge interessieren.
Wir brauchen auch Redakteure, die sich um das Layout und Photos kümmern und natürlich auch Mitarbeiter, die gerne zeichnen.

 

 Kulturclub

 

Mitglieder des Kulturclubs haben die Möglichkeit zur Teilnahme an altersgerechten, kulturellen Veranstaltungen. Es werden Theaterstücke, Kinderopern oder Ausstellungen besucht. Die Eintrittskarten sind fast immer verbilligt, einige Veranstaltungen z. B. auf Gut Immling sind sogar kostenlos. Die Schülerinnen und Schüler nehmen nicht unbedingt an allen Terminen teil, sondern suchen sich unter den Angeboten diejenigen aus, die es interessieren.

 

Wenn Ihr Kind Interesse hat, über das Angebot regelmäßig informiert zu sein und gelegentlich oder regelmäßig an den Fahrten teilzunehmen, dann melden Sie es an. Es gehört dann zu und bei der Kartenvergabe zu den bevorzugten Personen.

 

 

 

films and books

 

Dieser Kurs richtet sich an Schüler und Schülerinnen, die englische Bücher im Original lesen wollen, englischsprachige Filme anschauen und darüber diskutieren möchten oder Interesse haben, englische Theateraufführungen zu besuchen. Wer Lust hat, sich  über das Englischbuch hinaus mit englischer Sprache und Kultur zu beschäftigen, der ist in diesem Kurs richtig. Ganz nebenbei kann man hier auch seinen Wortschatz erweitern und seine Englischkenntnisse verbessern.

 

Schulgarten

 

14-tägig zwei Stunden (12.15 - 13.45 Uhr)

 

Das kleine Gärtchen vor dem Heimatmuseum dürfen wir hegen und pflegen.

 

Wir planen das nächste Gartenjahr, säen, jäten, gießen und ernten unsere Blumen, Kräuter, Salate und vieles mehr.

 

Natürlich werden wir auch in der Schulküche Kräuter trocknen, Pesto herstellen und die Ernte verarbeiten.

 

Bei Regen und während der Wintermonate werden wir Gartenaccessoire töpfern oder das Schulhaus jahreszeitliche dekorieren.

 

Barbara von Rotenhan und Claudia Schuster

 

 

 

Sprache

 

FRANZÖSISCH

DELF A2 auch ohne Zweig IIIa: in einem zweistündigen Kurs führt Herr Kunze die Schüler anhand von Dialogen in einem sehr praktischen Sprachkurs so tief in die Französische Sprache hinen, dass für alle, die fleißig sind und durchhalten nach zwei Jahren der Test machbar wird. Eine Teilnahme am Schüleraustausch mit Graulhet ist geplant.

ITALIENISCH

Die Realschule am Valdagnoplatz hat traditionell das Fach Italienisch in ihrem Angebot und immer wieder nehmen die Schüler dieses Kurses auch am Schüleraustausch mit Valdagno teil. Herr Rehm wird die Sprache unterrichten und dabei größten Wert auf die Begegnung der Menschen im Urlaub, in der Stadt, beim Essen und in der Schule legen. Viel Vergnügen!

 

Englische Konversation – nur 10. Jgst. Lehrer je nach Klasse

 

 In E-Kon werden alle wichtigen grammatischen, landeskundlichen und sprachlichen Themen v.a. des letzten und laufenden Schuljahres wiederholt bzw. vertieft. Zudem werden gezielt auf die Sprechfertigkeitsprüfung sowie die ASP mit entsprechenden Aufgaben vorbereitet. Dabei werden u.a. Dialoge eingeübt, bei denen man Informationen über sich selbst und die Lebenswelt der Schüler wiedergeben kann, Bilder beschrieben und analysiert sowie diverse Originalaufgaben vergangener ASPs besprochen.

 

Englische Konversation – 9. Klasse

 

In E-Kon werden alle wichtigen grammatischen, landeskundlichen und sprachlichen Themen v.a. des letzten und laufenden Schuljahres wiederholt bzw. vertieft. Die Verbesserung der englischen Sprechfertigkeit steht dabei im Vordergrund, besonders im Hinblick auf die 2. Schulaufgabe der 9. Klasse, welche als mündliche Schulaufgabe abgehalten wird. Zudem werden bereits gezielt auf die Sprechfertigkeitsprüfung sowie auf die ASP in der 10. Klasse mit entsprechenden Aufgaben vorbereitet. Dabei werden u.a. Dialoge eingeübt, bei denen man Informationen über sich selbst und die Lebenswelt der Schüler wiedergeben kann, Bilder beschrieben und analysiert sowie diverse Originalaufgaben vergangener ASPs besprochen. 

 

Französisch Konversation für Klasse 8C

 

Es werden Gesprächssituationen für einen Aufenthalt in Frankreich (Austausch oder Reise) trainiert.  Ziel ist es, dass diese Dialoge auswendig gesprochen werden können und man in der Lage ist, auf inhaltliche Abweichungen zu reagieren. Da im Hauptkurs nur einige dieser Situationen behandelt werden, der größte Teil aber ausschließlich im Konversationskurs , ist dieser allen Schülern der Klasse dringend empfohlen.

 

Lena Harter

 

Vorbereitung DELF A2 für Klasse 9C

 

Es werden 6 komplette Probeprüfungen DELF A2 behandelt. Hierbei sind die schriftlichen Prüfungsteile zu Hause zu lösen, damit sie dann gemeinsam besprochen werden können. Die mündlichen Prüfungsteile werden im Unterricht trainiert. Ergänzt wird der Kurs durch einige weitere Gesprächssituationen für Frankreichreisen. Diese DELF-Vorbereitung findet nur hier statt, nicht im Hauptunterricht, weshalb dieser Kurs allen Schülern dringend empfohlen wird.

 

Lena Harter

 

Vorbereitung DELF B1 (Abschlussprüfung) für Klasse 10A-10C

 

Es werden 6 komplette Probeprüfungen DELF B1 behandelt. Hierbei sind die schriftlichen Prüfungsteile zu Hause zu lösen, damit sie dann gemeinsam besprochen werden können. Die mündlichen Prüfungsteile werden im Unterricht trainiert. Die DELF-Vorbereitung erfolgt nur in diesem Kurs. Er ist daher für alle Schüler, die ihre Abschlussprüfung in Französisch gewissenhaft vorbereiten wollen, ein Muss.

 

Stephan Kunze

 

 

   

Technik, MINT

 

Fischen & Fangen

 

Der Wahlunterricht „Fischen & Fangen“ richtet sich an alle fischereibegeisterten Schülerinnen und Schüler, die gerne in ihrer Freizeit diesem naturverbundenen und naturbewussten Hobby nachgehen.

 

Dabei nehmen wir nicht nur die heimischen Fischarten, die entsprechenden Fangeräte oder die erfolgreichsten Fangmethoden genauer unter die Lupe sondern beschäftigen uns auch mit Aspekten des waidgerechten Umgangs mit gefangenen Fischen, des Umwelt- und Gewässerschutzes, der Knotenkunde sowie der Analyse von Angelvideos.

 

„Fischen & Fangen“ zielt also darauf ab, theoretische und praktische Grundlagen dieses faszinierenden Hobbys zu vermitteln und Nachwuchsangler bei auftretenden Fragen sprichwörtlich nicht „im Trüben fischen“ zu lassen.

 

Johannes Heiß

 

Forscherlabor 5-7

 

Die Neugierde der jungen Schülerinnen und Schüler wird den Lehrplan dieses Wahlunterrichts füllen. Das eigene Experiment steht im Vordergrund, die Grenzen der Fachbereiche werden überschritten.

 

Andrea Bock


CAD - Computer Aided Design

 

 

 

Grundlagen des geometrischen Zeichnens

 

 

 

Die Schüler lernen die Skizze als wichtige Voraussetzung zur Analyse und Modellierung konstruktiver Problemstellungen kennen. Dabei eignen sie sich die Grundlagen des geometrischen Zeichnens an.

 

Freihand- und Rasterskizzen anfertigen

 

• Geometrische Körper als Raumbilder zeichnen

 

• Formveränderungen an Grundkörpern erkennen und darstellen

 

• Einfache Werkstücke analysieren (vermessen), beschreiben und zeichnen

 

 

 

Grundlagen des Computer Aided Design – CAD

 

 

 

Ausgehend von technischen Zeichnungen und Modellen konstruieren die Schüler diese mit MegaCAD 2013 am PC nach. Sie nehmen einfache Veränderungen an 3D-Modellen vor. Sie leiten 2D-Ansichten zur Wiedergabe technischer Informationen ab. (Normgerechter Ausdruck)

 

• 3D-CAD-System zur Konstruktion von Volumenmodellen einsetzen

 

• Veränderungen an 3D-Modellen als additive und subtraktive Verknüpfungen erkennen

 

• Durch geeignete Methoden die Attributwerte von 3D-Modellen verändern

 

• 2D-Ansichten aus 3D-Modellen ableiten (Ausdruck)

 

 

 

Durchdringungskörper und 3D-Baugruppen

 

 

 

Beim Erzeugen komplexer Werkstücke und zusammengesetzter Körper montieren die Schüler Einzelteile zu einfachen 3D-Baugruppen.

 

• Werkstücke aus Handwerk und Technik analysieren (LegoTechnik, Fischer Technik)

 

• Baugruppen mit einem CAD-Programm erzeugen

 

• Explosionsdarstellung einsetzen und Rendering-Verfahren erproben

 

 

 

Baugruppenmontage und Funktionsmodelle

 

 

 

Baugruppenmodelle lassen Zusammenhänge zwischen Gestalt und Funktion erkennen. Bewegungsanalysen erweitern das räumliche Vorstellungsvermögen im dynamischen Bereich.

 

• 3D-Baugruppen aus Einzelteilen erstellen und funktionale Zusammenhänge klären

 

• Durch Visualisierung und Animation reale Gegebenheiten simulieren (Kinematik = Fahrzeuge erhalten eine Bewegungssimulation)

 

Michael Burger


Soziales

 

Mobilitätstraining mit Senioren

 

Begegnung der Generationen und die gegenseitige Bereicherung ist die Idee, die hinter diesem Kurs steckt. Eine kleine Gruppe von Acht- bis Zehntklässlern trifft sich jeden Donnerstag mit Senioren der Kursana, entweder im Priener Mobilitätsgarten oder im Gymnastikraum der Kursana (Fahrt dorthin wird organisiert).

 

Unter Anleitung der Sportlehrerin Petra Hierl werden beispielsweise Gleichgewichtsübungen oder Gymnastik zur Vorbeugung von Stürzen auf dem Programm stehen.

 

Die Senioren werden möglicherweise ihrerseits ebenfalls gerne Hilfe anbieten: Matheprobleme lösen oder Vokabeltraining fördern… Ein Projekt voller Chancen!

 

Petra Hierl und Andrea Dorsch

 

 


Erste Hilfe

 

 

 

1. Bedeutung und Grundsätze der Ersten Hilfe

 

·         rechtliche Grundlagen

 

·         Dokumentation

 

·         Schulsanitätsdienst

 

2. Allgemeine Maßnahmen

 

·         allgemeines Vorgehen

 

·         psychische Betreuung

 

3. Die Rettungskette

 

·         Umsetzung in der Schule

 

4. Bewusstseinsstörungen

 

·         Gewalteinwirkung auf den Kopf

 

·         Kreislaufkollaps

 

·         Bewusstlosigkeit

 

·         Kreislaufstillstand

 

5. Verletzungen des Bewegungsapparates

 

6. Wunden

 

·         Infektionen

 

·         leicht blutende Wunden

 

·         Nasenbluten

 

·         Zeckenstich, Insektenstich

 

7. Schock

 

 

 

 


Sport

 

Steile Auffahrten meistern und oben den Ausblick genießen. Die Fahrtechnik und Kondition verbessern. Leichte Reparaturen selbst erledigen und im Sommer einmal mit dem Bike über die Alpen. Wenn du darauf Lust hast, dann bist du genau richtig!

 

 

 

Teilnehmerzahl:                                             12

 

Altersbeschränkung:                                    7. + 8. + 9. Klasse

 

Sonstige Voraussetzungen:                       Funktionsfähiges MOUNTAINBIKE, Helm, Radhandschuhe, Durchhaltevermögen und      
Freude am Radln J

 

Handball 5 – 7

 

Teilnehmen können alle interessierten Schüler der 5., 6. und 7. Jahrgangsstufen.

 

Lerne und trainiere die technischen und taktischen Grundlagen der Sportart Handball und habe vor allem viel Spaß beim Handball spielen! Das Wahlfach richtet sich gleichermaßen an Anfänger, wie auch an Vereinsspieler.

 

Stefan Bauer

 

Fußball

 

Findet nur bei gutem Wetter in den sonnigen Monaten statt. Gespielt wird auf dem Priener Fußballplatz.

 

Markus Puchtinger

 

Fitness für Mädchen

 

·         Mädchen ab Jahrgangsstufe 7 können teilnehmen

 

·         Verbesserung der Kondition (Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit) durch gezieltes Training an Geräten mit Unterstützung durch „Power-Musik“

 

·         Möglichkeit der Benutzung der Kletterwand

 

·         Erlernen von Techniken des Stretchings / Cool-Downs / Entspannung


Schach

 

Für Laien und Fortgeschrittene: auch ohne Vorkenntnisse ist die Anmeldung möglich.

 

Hockey für Jungen (erst ab November!)

 

Hockey in der Halle, auch unter Namen Floorball bekannt, begeistert alle ohne Druck und Zwang!

 

Floorball ist eine für alle Altersklassen sehr leicht zu erlernende, tempo- und abwechslungsreiche Sportart, die garantiert für unsere Jungen eine Menge Spaß und Erfolgserlebnisse bringt. Außerdem werden Motorik, Fitness und den Teamgeist gefördert. Neben Koordination, Technikschulung und Ausdauertraining stehen vor allem der Spaß und die Gemeinschaft in Vordergrund!

 

 Frantisek Sandor

 

Fitness für Jungen (erst ab November!)

 

Sportliche Aktivitäten in Fitness Wahlfach stärken bei Jugendlichen die Gesundheit, die Ausdauer und Kraft. Koordination und Beweglichkeit nehmen zu.

 

Günstige Auswirkungen eines Fitnesstrainings :

 

·         auf die Körperhaltung & Verbesserung der Gelenkstabilisierung,

 

·         verbessertes Körpergefühl, Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl,

 

·         weniger Körperfett, bessere Körperzusammensetzung.

 

Fitness Wahlfach ist eine ideale Grundlage, Ergänzung und Leistungsverbesserung für alle anderen Sportarten.

 

Frantisek Sandor


Musik

 

Bigband

 

Die Bigband lebt vor allem von Holz- und Blechblasinstrumenten (Querflöte, Klarinette, Saxofon, Trompete, Posaune, Tenorhorn, Bariton), doch auch die Begleitinstrumente Schlagzeug, E-Bass und Klavier sind nicht wegzudenken. Wir spielen Stücke aus den Bereichen Jazz und Pop, die beim Schulkonzert und anderen Anlässen aufgeführt werden. Eine Einteilung erfolgt bei einem Treffen im Musiksaal – Durchsage beachten!

 

Schulband

 

Dass man für eine Band Gitarre, E-Bass, Schlagzeug, Keyboard und Sänger/-innen braucht, weiß jeder. Welche Richtung wir in diesem Jahr einschlagen wollen, ist noch offen. Bisher waren Rock- und Poplieder als Coverversionen, aber auch selbst geschriebene Songs oder Soul-Klänge mit Blasinstrumenten auf dem Programm – was wird wohl heuer bei den Schulpartys und dem Konzert zu hören sein?

 

Chor 5./6. Klassen

 

Alle, die gerne singen, können mitmachen.

 

Chor 7. – 10. Klassen

 

Alle, die gerne singen, können mitmachen. Höhepunkt ist das große Konzert.

 

Tanzlmusi

 

Bayrische Tanz- und Unterhaltungsmusik mit Blasinstrumenten und Akkordeon oder Steirischer Harmonika ist sehr vielseitig und gehört zu unserer Region. Diese Musik wird immer wieder neu gemacht und ist auch heute wieder äußerst lebendig und beliebt. Wie bei allen anderen musikalischen Wahlfächern stehen auch bei der Tanzlmusi wieder die Probentage in Miesbach im Mai auf dem Programm.

 

Instrumentalgruppe

 

Flöte, Klavier oder Gitarre – fast alle Instrumente können sich anmelden. Wer schon mindestens ein Jahr spielt und gerne zusammen mit anderen in einer kleinen Gruppe Musik machen will, kann hier dabei sein! Notenlesen Voraussetzung.